• 01a_Huetten_breit.jpg
  • 02_Mensch_breit.jpg
  • 03_Bluete_breit.jpg
  • 04_Strauss_breit.jpg
  • 05_Duene_breit.jpg
  • 06_sonne_Giraffe.jpg

pdfBericht mit Photos


Am 18. Juni 2015 wurde eine bewährte Tradition wieder aufgenommen: Schon vor Jahren haben Frau Schuller und ich unsere Freunde und Mitglieder im informellen Bereich zu einem „Come together“, eben zu unseren „Open House“- Veranstaltungen eingeladen, wobei wir dies jährlich abwechselnd gestalteten.
Nun waren wir bei Frau Schuller eingeladen und es war ein voller Erfolg! Die kulinarischen Vorbereitungen haben Frau Schuller gemeinsam mit meiner Frau Ilse gestaltet, Südafrikanische Rot- und Weißweine standen bereit und um 17 Uhr trafen die Gäste ein. Unsere Ehrengäste, S.E. Botschafter Tebogo Seokolo und Gattin Moipone, mussten leider absagen, da sie noch abschließende Vorbereitungen für den Besuch des südafrikanischen Ministers für Technologie zu treffen hatten. Wir freuten uns, seitens der Botschaft Herrn Botschaftsrat Coetzee begrüßen zu können, der bereits in der Vergangenheit unser Gast war.
In meinen Begrüßungsworten dankte ich besonders Frau Schuller und meiner Frau für ihr persönliches Engagement, ohne dem dieses Treffen nicht so erfolgreich hätte geplant und durchgeführt werden können. Auch entschuldigte ich das Botschafterehepaar, die am folgenden Tag den südafrikanischen Technologie-Minister in Wien erwarteten und noch abschließende Vorbereitungen zu treffen waren. Herrn Botschaftsrat begrüßte ich als Vertreter der Botschaft.
Eingangs ergab sich eine längere Diskussion zwischen den Gästen aus einem aktuellen politischen Vorkommnis in Südafrika: immerhin widersetzte sich dieser Tage Südafrikas Präsident dem internationalen Haftbefehl zu entsprechen und Sudans Präsident Omar al-Baschir zu verhaften (siehe dazu auch den Bericht der Süddeutschen Zeitung auf unserer Homepage).

Das Wetter war wunderbar warm, ein blauer Himmel verwöhnte unsere Gäste und wir erfreuten uns am südafrikanischen Rot- und Weißwein sowie an den vorbereiteten ausgezeichneten Brötchen in gemütlicher Atmosphäre.
Es war sichtlich eine Freude für unsere Clubmitglieder und Freunde sich über viele interessante Themen, die doch vorwiegend wieder Südafrika betrafen, zu unterhalten. Selbstverständlich war auch die geplante Reise 2016 nach Südafrika immer wieder Thema.
Die letzten Gäste gingen, als es bereits dämmrig wurde.
Es war ein gelungenes familiäres Fest, welches wir gemeinsam genossen.

Nochmals einen herzlichen Dank für den Beitrag jedes und jeder Einzelnen!